Eisrettung mit DRK und FF  vom 31.01.2010

Kräfte des Löschzugs Friedrichsfeld und Helfer der DRK Bereitschaft Voerde übten die Rettung von im Eis eingebrochenen Personen. Der Winter ist da, und mit ihm kehrt ein sehr spezielles Szenario wieder: Eisige Temperaturen locken so manchen Bürger aber auch Kinder aufs Eis. Doch zugefrorene Teiche und Gewässer sind gefährlich: Wer sich auf das Glatteis wagt, droht einzubrechen und zu ertrinken. Auch wenn in Ufernähe das Eis fest erscheint, kann das ein paar Meter weiter schon anders aussehen. Bricht das Eis weg, fällt man unweigerlich ins Wasser. Am vergangenen Wochenende haben Einsatzkräfte der FF und des DRK den Notfall geprobt. Mit Hilfe von Steckleitern, angeleint und mit Schwimmwesten ausgestattet robben sich die Helfer langsam über das Eis und üben die Vorgehensweise. Ein Dummy simulierte hierbei die eingebrochene Person im Eis während die Helfer versuchen schnellstmöglich, unter Beachtung der Eigensicherheit, zu dem ertrinkenden Menschen zu gelangen.