DRK wirbt um Fördermitglieder  vom 16.03.2011

Ein wichtiger Bestandteil des DRK sind Foerdermitglieder. Sie sind nicht nur Finanziers des DRK, sondern es sind vor allem Menschen, die sich mit der Idee des DRK und den damit verbundenen Zielen identifizieren.

Foerdernde Mitglieder zahlen nicht nur einen Beitrag zur Unterstuetzung der DRK-Arbeit, sondern sind selbst Nutzniesser. Fuer alle Mitglieder des DRK-Kreisverbandes Dinslaken-Voerde-Huenxe gilt, dass sie weltweit bei Krankheit oder Unfall kostenlos und im Bundesgebiet mit festgelegter Eigenbeteiligung in den heimatlichen Ort zurueckholt werden. Die weltweite Rueckholung erfolgt ueber den DRK-Flugrettungsdienst, die bundesweite Rueckholung ist bodengebunden, d.h. hier erfolgt die Ueberfuehrung im Krankenwagen.

Daneben gibt es fuer jedes Foerdermitglied den immer noch hoch im Kurs stehenden Schluesselschutz bei verloren gegangenem Schluessel. Dieser Dienst wird schon seit Jahrzehnten angeboten und hat sich immer wieder bewaehrt. Anonymisiert laeuft die Zuordnung ab. Der Finder bringt dem DRK den Schluessel oder wirft ihn in einen Briefkasten der Post. Das DRK kann aufgrund der am Schluesselbund befestigten Marke mit der Codenummer den Besitzer zuordnen.

Wie wird man Foerdermitglied? Ganz einfach durch Beitritt. Hierzu werden ab dem 15.03.2011 die Haushalte in den naechsten drei Monaten von legitimierten DRK-Werbern aufgesucht. Sie zeigen den Interessierten die Dienstleistungen des DRK auf. Legitimieren koennen sich diese Werber durch einen DRK-Ausweis. Die Werber fallen auch durch ihre Dienstkleidung durch das Logo mit dem DRK-Kreuz auf. Noch ein Wort. Der DRK-Kreisverband legt wert darauf, dass die Werber unaufdringlich auftreten. Aus diesem Grund haben wir ein Beschwerdemanagement eingerichtet. Zustaendig ist Frau Pahl, die montags bis donnerstags unter der Rufnummer 02064-44 68 24 vormittags zu erreichen ist.